Überzogen

Überzogen

….. habe ich doch tatsächlich den $29-Prüfungstermin an der kleinen Vespa GTS! Hätte schon im Mai zum TÜV gemusst, aber der war ja in diesem Jahr eher zum Abgewöhnen: Entweder war Montags oder Donnertags um 7:00 morgens noch arschkalt, oder es hat geregnet oder es war ein Feiertag. Jedenfalls hab ich es einfach nicht geschafft! Aber heute gilt es! 

Nach der Hitzewelle der letzten Tage soll es ja heute deutlich abkühlen und auch regnen, aber mich kann nichts aufhalten. Um 6:40 knattert die Vespa in Richtung Laubach, und das Ziel ist die GTÜ-Prüfstelle von Bernd Albert.

Vespa GTS 125
Um 6:52 laufe ich in der Prüfstelle ein und bin nach wenigen Minuten auch schon mitten in der Prüfung. Das ist eben der Vorteil, wenn Du um 7:00 auf der Platte stehst.
Vespa GTS 125
Keines meiner Fahrzeuge meistert die TÜV-Prüfungen so souverän wie die Vespa. Es gab wirklich noch nie etwas zu beanstanden, alles funktioniert bestens, der Roller ist top in Schuss. Und Abgase produziert er quasi auch nicht. Einziger Wermutstropfen ist der unangemessen hohe Preis für so eine Untersuchung: 73 €. Aber naja, ist ja nur alle zwei Jahre.
Vespa GTS 125
Das Wetter ist tatsächlich genau so, wie angekündigt: Die Temperaturen sind abgestürzt, die Straßen noch nass vom nächtlichen Regen, es ist stark bewölkt, trüb und grau. Also perfektes Wetter, um den kleinen Motor mal wieder richtig von Kondenswasser zu befreien. Dazu geht es zuerst durch die Laubacher Wälder, dann ins Horlofftal und von dort aus zurück in den Vogelsberg.
Vespa GTS 125
Der reichliche Regen im Mai und die anschliessenden warmen Tage haben die Vegetation satt grünen lassen.
Vespa GTS 125
In Richtung Hoher Vogelsberg liegt eine dichte Dunstglocke über der Landschaft, was sehr hübsch anzusehen ist.

Nach 75 Kilometern scheint mir jeder Tropfen Kodenswasser aus dem Motörchen geblasen zu sein und wir kehren gut gelaunt und zufrieden nach Hause zurück. An der Stelle ist jetzt also mal für 2 Jahre Ruhe.

Die Kommentare sind geschloßen.