Planlos im Vogelsberg

Planlos im Vogelsberg

Hab heute richtig Lust auf eine Runde mit der Enfield und schaue nach dem Mittagessen mal in die Werkstatt hinein. Alles sieht OK aus, der Tank ist noch voll – also rein in die leichte Kradbekleidung und los. Aber schon am Hoftor merke ich, dass mir jede Vorstellung von einem Ziel fehlt! Das kommt selten vor, aber heute ist es so. Mögliche Ziele rattern in meinem Kopf, aber an jedem habe ich etwas auszusetzen. 

Also erst einmal hoch in Richtung des Hohen Vogelsberges und dabei weiter gegrübelt. Kurz vor Ulrichstein entschliesse ich mich für den Obermooser See – einfach um zu schauen, ober der wieder Wasser führt. Wenn ja, werde ich dort ein Stündchen in der Sonne sitzen bleiben, wenn nicht, ziehe ich einfach weiter ins kleine Steigertal. Gut, dieses Problem hätte ich also gelöst, und erst jetzt kann ich entspannt fahren.

Zum Obermooser See sind es ziemlich genau 50 wunderbare Kilometer durch die geliebte Vogelsberglandschaft. Schon aus einiger Entfernung wird klar: Der See ist nach wie vor vollständig trocken und mittlerweile sogar komplett mit Gras und Kräutern zugewachsen. Was ist bloss los mit meinem Lieblingssee? Jedenfalls fahre ich direkt weiter und vorbei am Niedermooser See (gut gefüllt) und dann über Metzlos-Gehag ins Steigertal.

Royal Enfield Bullet 500 ES
An der wundervollen Straße zwischen Metzlos-Gehag und Bannerod finde ich dann ein schönes Plätzchen für eine kleines Sonnenbad bei nahezu völliger Ruhe. Ist zwar auch ohne Wasser, aber hier lässt sich’s aushalten.
Royal Enfield Bullet 500 ES
Nun bollere ich eine kleine Runde über Bannerod, Heisters und Steinfurt durch das Steigertal, um dann via Altenschlirf und Herbstein wieder langsam Kurs auf den Heimathafen zu nehmen.
Royal Enfield Bullet 500 ES
Nach 120 Kilometern und noch einem schnellen Besuch in Sellnrod bei Bärbel und Jürgen hat sichs dann ausgebollert. Trotzdem nehme ich mir vor, künftige Ausflüge etwas weniger planlos anzugehen. Gute Ziele gibt es schliesslich jede Menge in dieser Region.
Die Kommentare sind geschloßen.