Persönlich übergeben

Persönlich übergeben

….. das ist heute meine Aufgabe! Es geht um einen Brief, der den Empfänger unbedingt und quasi sofort erreichen muß. Der Empfänger wohnt in Laubach und da ist es sonnenklar, dass ich diese wichtige Aufgabe mit einer Enfield erledigen werde. Aber, man erinnere sich, Laubach ist sehr, sehr nahe – zu nahe eigentlich. Also such ich mir vorher auf kurviger.de eine besonders schöne Route aus, die dann eine Länge von 75 Kilometern hat. Das reicht und da wird auch mein alter Langhuber ausreichend durchgewärmt.

Die Briefaktion selbst ist schnell erledigt, so dass ich noch vor 14:00 mein eigener Herr bin und der Route von kurviger.de folgen kann.

Enfield Bullet 500
Bis auf die Briefübergabe und einen Tankstop heisst die Devise zunächst einmal nur Fahren, Fahren. Erst nach mehr als 50 Kilometern lege ich in der Breungeshainer Heide und im Angesicht des Hoherodskopfes ein Päuschen ein.
Enfield Bullet 500
Der Anblick des Hoherodskopfes bringt mich dazu, die wenigen Kilometer bis zum Gipfel zu fahren – will einfach mal sehen, was so da oben los ist in den Zeiten von Corona. Also weiter.

Oben auf den Parkplätzen stehen etliche Motorräder, aber es gibt keine Gruppenbildung unter den Fahrern – brav. Ist aber auch für meinen Geschmack nichts Attraktives dabei und so fahre ich nach einer Runde um den Parkplatz weiter, jetzt den Hoherodskopf herunter.

Enfield Bullet 500
Auch solche Wirtschaftswege wie zwischen Ulrichstein und Oberseibertenrod hat mir kurviger.de heute empfohlen.
Die heutige Route
Diese Route mit 75 Kilometern hat kurviger.de für mich erstellt. Das hätte wohl auch gepasst mit der Kilometerzahl, aber weder ich noch kurviger.de hatten bedacht, dass auch eine Einfield mal zum Tanken muss. Also habe ich die Route einma verlassen und bin nach Schotten zum Tanken gefahren, um anschließend wieder auf die vorgegebene Route zu gelangen. Das hat mich ziemlich genau 20 Kilometer zusätzlich gekostet, so dass am Ende des Tages doch fast 100 Kilometer mehr auf dem Tacho stehen.
Enfield Bullet 500
Die extrem kurvigen Routen seit dem Reifenwechsel haben es tatsächlich geschafft, den Avon Speedmaster ein bisschen rund zu fahren. Eigentlich gar kein so schlechter Reifen, und optisch sowieso die beste Wahl für eine Enfield.
Die Kommentare sind geschlossen.