Ordnung

Ordnung

Heute verbringe ich ein paar Stunden in der Werkstatt, hauptsächlich um an meiner Bullet No.1 endlich die Pilotlämpchen anzuschließen und in Betrieb zu nehmen. Eigentlich eine ganz simple Angelegenheit, aber der Teufel sitzt auch dabei im Detail.

Und bei der Gelegenheit will ich versuchen, etwas Ordnung in das Kabel- und Leitungschaos im Scheinwerfer zu bringen. Nach einem Beitrag mit Bild im Enfield-Forum hab ich nämlich gesehen, wie herrlich aufgeräumt so ein Scheinwerfer sein kann. Allerdings bin ich sicher, dass ich das so perfekt wie der Forums-Kollege nicht hinkriegen werde. Wichtiger als die perfekte Ordnung war und ist mir die gute Zugänglichkeit zu allen elektrischen Bauteilen. Aber so einen Ordnungskompromiss, den hätte ich schon gerne.

Enfield Bullet 500
Mit neuen Gläsern und den LED-Leuchtmitteln ist es leider nicht ganz getan! Die Pilotlämpchen in der 95er Bullet haben nur einen Plus-Anschluss und sollen sich die Masse über Federn an der Fassung von der Casquette holen. Das klappt aber nur fallweise, mal ja, mal nein. Also baue ich um auf Fassungen mit zwei Leitungen.
Enfield Bullet 500
Bisher waren die Pilotleuchten überhaupt nicht angeschlossen und so muss ich jeweils eine Leitung an Masse und eine ans Standlicht legen. Und dabei versuche ich ernsthaft, das Ganze etwas übersichtlicher anzuordnen.
Enfield Bullet 500
So bin ich einigermassen zufrieden mit der Ordnung im Scheinwerfer. Hält zwar keinen Vergleich mit der Verkabelung aus dem Forum aus, aber es ist besser als vorher und in der Mitte ist schön Platz für den Reflektor mit seinen Leuchtmitteln.
Enfield Bullet 500
Beim endgültigen Zusammenbau der beiden Pilotleuchten fliegt mir die Befestigungsschraube des Halteringes fort und taucht nicht wieder auf. Das ist ein Spezialschräubchen mit Zollgewinde und es dauert einige Zeit, bis ich davon noch eines im Bestand finde.
Enfield Bullet 500
Aber jetzt funktioniert alles! Die Pilotleuchten werden mit dem Standlicht eingeschaltet und werden beim Wechsel aufs Abblendlicht abgeschaltet. So soll das sein. Und endlich hat meine No.1 damit die Enfield-typische Sihlouette, wenn ich sie mit Standlicht parke.
Enfield Bullet 500
Weil das Wetter so schön und dazu noch windstill ist, gehe ich auf eine schnelle 70-Kilometertour durch den Laubacher Wald und das Horlofftal mit der Vespa. Schnell eine leichte Jacke übergeworfen und los geht’s.
Enfield Bullet 500
Unglaubliche Mengen von Raps blühen jetzt auf den Feldern und der Geruch ist für Allergiker sicher ein Alptraum. Ich aber genieße ihn und erfreue mich daran, vom Raps geradezu umzingelt zu sein.
Die Kommentare sind geschlossen.