Browsed by
Autor: berni51

Irgendwas ist immer

Irgendwas ist immer

….. und das besonders im Umgang mit meinen beiden indischen Ladies. Beim Fahren haben sie mich zwar bisher mit größeren Überraschungen verschont, aber beim Schrauben – ist halt immer irgendwas. So auch heute. Denn an diesem Sonntag werde ich Schrauben, da kann das Wetter noch so gut sein. Da ist nämlich eine Sache, die ich bei meiner schwarzen 500 ES schon von Anfang an vor mir her schiebe – nämlich die Zylinderkopf-Dichtung. Die suppt, nicht allzu viel, aber immer und…

Weiterlesen Weiterlesen

Sonnenflecken

Sonnenflecken

Es ist erst ein paar Tage her, da war es notwendig, auf meinen Ausritten die Kühle der Wälder zu suchen. Kein Problem, davon gibt es genug im Vogelsberg und den angrenzenden Landschaften. Aber jetzt ist es Herbst, die große Hitze ist eindeutig vorbei und es wird sehr schnell richtig kalt. Heute ist so ein Tag mit trügerischem Sonnenschein, aber ziemlicher Kälte – im Schatten jedenfalls. Deshalb sind ab jetzt die sonnigen Flecken der Region gefragt. Ich werde mit der schwarzen…

Weiterlesen Weiterlesen

Scharfzeichner

Scharfzeichner

Dieser heutige Tag ist wirklich erstaunlich! Es ist relativ warm, ein bisschen sonnig, trocken und die Luft ist glasklar. Die Weitsicht ist extrem gut und alles erscheint viel näher als sonst und dazu noch wie mit dem Scharfzeichner von Freehand bearbeitet. Kein Wunder, dass ich mich an so einem Tag aufs Motorrad setze und 150 Kilometer durch Vogelsberg, Wetterau und Kinzigtal bollere. Das Werkzeug meiner Wahl dafür ist die schwarze Enfield, meine No. 2. Von Birstein aus nehme ich wieder…

Weiterlesen Weiterlesen

Fastenbrechen

Fastenbrechen

Heute ist ein richtiger Herbsttag! Kühl, wenig Sonne, ab und zu ein kleiner Regen, grauer Himmel – also Herbst wie aus dem Bilderbuch. Zum Motorrad fahren ist mir so ein Herbsttag eigentlich am liebsten, jedenfalls lieber wie eine Fahrt bei 30°C und mehr. Und an diesem Tag bin ich mit Marcus verabredet – ja, genau der Marcus, von dem ich meine graue No.1 vor 2 Jahren zurück gekauft habe. Treffen wollen wir uns auf dem Marktplatz in Hungen, wo ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Etwas angereichert

Etwas angereichert

….. habe ich heute meine graue No.1. Im Klartext habe ich die 30er Leerlaufdüse (LLD) gegen eine 32,5er getauscht. Die Enfield ist zwar bisher sehr, sehr ordentlich gelaufen, aber da waren ab und zu Anzeichen für eine Abmagerung: Unter Last trat manchmal, eher selten, ein leichtes Knistern auf und es kam vor, dass beim Schliessen des Gasdrehgriffes der Motor kurz gepatscht hat – beides Zeichen einer Abmagerung.  Zum Fahren ist es mir mittags sowieso zu warm, und deshalb werden einige…

Weiterlesen Weiterlesen

Promillewege

Promillewege

Promillewege, Schleichwege, Wirtschaftswege, Feldwege – das sind heute unsere Ziele. Mit Hilfe unseres Scouts Herbert, einem Ur-Vogelsberger, werden wir solche Wege legal oder illegal mit unseren Fahrzeugen befahren. Zwangsläufig werden wir nicht schnell unterwegs sein, so dass es kein Problem ist, wenn unser Scout mit seiner kleinen Hondy CY 50 vorausfährt. Insgesamt soll die Aktion eine weitere Stufe bei unserer erfolgreichen Aktion „Entdeckung der Langsamkeit“ werden.  Um 14:00 holt mich Jürgen ab und wir fahren dann  auf (noch) völlig normalen…

Weiterlesen Weiterlesen

Regenpause oder …..

Regenpause oder …..

… das Ende der heutigen Regenfront? Das frage ich mich gegen 13:00, denn ich habe mir eine kleine Fahrt mit der Enfield fest vorgenommen. Gestern, bei rundum perfektem Wetter, war ich anderweitig, aber auch sehr angenehm beschäftigt. Und für heute sagen die Wetterfrösche angenehmes, warmes Herbstwetter mit höchsten ein paar wenigen Regentropfen voraus. Dummerweise entpuppen sich diese paar wenigen Regentropfen als Dauerregen, der gegen 12:00 einsetzt und erst um 16:30 aufhört. Jetzt scheint aber wieder die Sonne und ich werde…

Weiterlesen Weiterlesen

An den Rändern

An den Rändern

….. bewege ich mich auf der heutigen kleinen Tour, genauer: Zwischen dem Rand des Vogelsberges und dem Rand des Taunus. Der Taunus ist eine derart schöne Landschaft, dass ich eigentlich viel öfter dort herum kurven sollte – wäre da nicht die Anfahrt. Die heutige Anfahrt hab ich mir von kurviger.de erstellen lassen, und sie war nicht übel. Aber da sind etliche Kilometer, die führen über ermüdende und überfüllte Bundesstraßen. Und die sind wirklich schwierig zu vermeiden. Aber insgesamt ist die…

Weiterlesen Weiterlesen

Flüchtige Begegnungen

Flüchtige Begegnungen

….. erlebe ich heute auf meiner kleinen Einkaufsrunde mit der Vespa. Aber eigentlich sind es ja noch nicht einmal Begegungen, eher so etwas wie ein Vorbeihuschen. Alles beginnt damit, dass ich am frühen Nachmittag noch ein paar Besorgungen mache, wozu ich die Vespa aus dem Schuppen ziehe. Und wieder nehme ich mir vor, mindestens 50 Kilometer zu fahren – schliesslich muss ja der kleine Viertakter auch mal richtig bewegt werden. Zwischen Schotten und Laubach dann die erste von insgesamt drei…

Weiterlesen Weiterlesen

Die geringste Regenwahrscheinlichkeit

Die geringste Regenwahrscheinlichkeit

….. besteht heute in der Wetterau – verglichen mit dem Vogelsberg. Das sagt jedenfalls wetter.de, und denen glaube ich fast aufs Wort. Jedenfalls beschliesse ich gegen 14:00 einen Ausritt in diese Richtung. Da heisst es also, erstmal auf schnellstem Weg den Vogelsberg durcheilen und dann das Glück in der Wetterau suchen. Genau so mach ich das. Schotten, Eschenrod, Wingershausen, Glashütten – und schon bin ich in der Wetterau. Und in der Tat sieht es hinter dem Wald bei Glashütten deutlich…

Weiterlesen Weiterlesen