Browsed by
Autor: berni51

In Zeiten wie diesen

In Zeiten wie diesen

….. also in Zeiten von Corona, Influenza, verregnetem Winter und allgemein schlechter Verfassung ist es natürlich besonders wichtig, sich auch den schöneren Seiten des Lebens zuzuwenden – eine Binsenweisheit. Aus langjähriger Erfahrung weiß ich sehr wohl, was mir in vielen Situationen hilft: Eine schöne Runde mit einem motorisierten Zweirad. In diesem Jahr habe ich mir das bisher leider nicht sehr oft gönnen können, aber heute gilts. Erleichternd kommt hinzu, dass ein klitzekleiner Frühling im Vogelsberg erwartet wird, was der Blick…

Weiterlesen Weiterlesen

Im Opelwerk

Im Opelwerk

Seit Jahren lese ich immer wieder im Januar über die Winter-Classic, manchmal auch als Motorrad-Classic bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine Ausstellung mit klassischen Fahrzeugen, die in einer Halle des Opelwerks in Rüsselsheim statt findet. Damit ist das natürlich eine Veranstaltung quasi direkt vor meiner Haustür. Dieter aus dem Enfield-Forum wirbt jedes Jahr dafür, und diesmal werde ich mir das anschauen. Reinhard hat ebenfalls Lust dazu und so brummen wir am heutigen Sonntag mit dem Mini One in Richtung…

Weiterlesen Weiterlesen

Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsgeschenke

….. muss ich mir dieses Jahr selbst machen, naja, eigentlich schon etliche Jahre lang. Macht aber nichts, da weiß ich wenigstens, dass die Geschenke punktgenau passen.  Dieses Jahr habe ich in China etliche Schalterarmaturen und Zündschlösser für meine Enfields bestellt. Und, auch das wieder punktgenau, heute, am 24. werden mehrere kleine Päckchen in der typischen fernöstlichen grauen Verpackung ausgeliefert. Die schau ich mir dann mal in Ruhe in der Werkstatt an, aber zum Einbauen ist es mir zu ungemütlich.

Ich habs ja nicht geglaubt

Ich habs ja nicht geglaubt

….. dass ich in diesem Jahr noch eine Chance auf einen schönen Ausritt mit einer Bullet bekomme. Aber das war ein Irrtum – zum Glück. Schon am frühen Morgen beim Reinholen der Tageszeitung zeigt das Thermometer 10°C an, und das um 8:00 morgens. Ein paar Stunden später nach der Hunderunde ist der Zeiger gar schon auf 15°C geklettert. So einen Dezembertag habe ich im Vogelsberg noch nicht erlebt und da ist es wohl kein Wunder, dass ich um 13:30 meine…

Weiterlesen Weiterlesen

Nett, sehr nett

Nett, sehr nett

5°C im Vogelsberg – da gerät mein Entschluß, heute noch eine Fahrt mit der schwarzen ES zu machen, arg ins Wanken. Sicher, ich muß noch einmal den Tank vollmachen, um die winterliche Bactofin-Kur durchzuführen und der Motor muss noch einmal richtig warm werden für den letzten Ölwechsel dieses Jahres. Aber ich verschiebe diese Aktion und hoffe auf einen Tag mit etwas höheren Temperaturen. Außerdem geben sich heute die Post und jede Menge weiterer Paketzusteller die Klinke in die Hand: Ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Der letzte Ritt

Der letzte Ritt

Endlich mal ein Tag ohne Dauerregen, ja, beinahe ganz ohne Regen. Zwar ist es kalt, schätze so um die 4-5°C, aber halbwegs trocken. Und weil durch den eher miesen Oktober etliche Fahrten ausgefallen sind, muss ich jetzt etwas nachholen. Das sind jetzt aber keine Vergnügungsfahrten, sondern harte Arbeit. Die Kräder müssen voll getankt werden, sollen wie in jedem Winter eine Bactofin-Ladung in den Tank bekommen und die beiden Enfields rufen nach frischem Öl. Anfangen werde ich heute mit der Grauen,…

Weiterlesen Weiterlesen

Dauerregen im Vogelsberg

Dauerregen im Vogelsberg

….. gibt es in diesem Herbst wirklich mehr als genug! Zwar gebe ich die Hoffnung auf ein paar schöne Tage im November noch nicht auf, aber heute ist ganz sicher nicht so ein Tag. Anstatt also an einem grauen. kühlen, aber trockenem Herbsttag durch den Vogelsberg zu bollern oder vielleicht noch einmal über die Hochrhönstraße zu cruisen, begebe ich mich in die Werkstatt, wo ich ein paar unwichtige, aber dennoch notwendige Arbeiten erledigen kann. Quasi eine Einstimmung auf die Wintertage….

Weiterlesen Weiterlesen

Benzinkalamitäten: M14x1,25

Benzinkalamitäten: M14x1,25

Nach zwei herrlichen Herbsttagen kommt am heutigen Sonntag tatsächlich die unfreundliche Seite des Herbstes: Dauerregen im Vogelsberg. War ja auch genau so vorhergesagt. Passt mir aber ganz gut, so kann ich einen Schraubertag einlegen. Beschäftigen werde ich mich also heute mit dem Benzinhahn an der Grauen, meiner No.1. Auf der letzten Fahrt habe ich den Tank so leer wie möglich gefahren, damit das Ablassen des Benzins nicht so lange dauert. Grund der heutigen Aktion ist, dass ich auf den letzten…

Weiterlesen Weiterlesen

Tief in den MKK

Tief in den MKK

….., also den benachbarten Main-Kinzig-Kreis führt mich die heutige Fahrt mit meiner schwarzen No.2. Und das ungeplant, denn eigentlich möchte ich nur ein wenig in die Wetterau und das Seemental fahren. Da aber das Wetter heute erneut fantastisch ist, fast noch besser als gestern, lasse ich mich ab Kefenrod nur noch treiben und folge wie in Trance einfach den Ortsschildern mit für mich unbekannten Namen. Streitberg, Spielberg, Wittgenborn – wo bin ich hier überhaupt? Ah ja, im Brachtal, aber erst…

Weiterlesen Weiterlesen

An die Quelle

An die Quelle

Was für ein Herbsttag – beinahe zu schön, um wahr zu sein. Dunkel kann ich mich an Jahre erinnern, in denen solche Herbsttage völlig normal waren – in diesem Jahr allerdings gabs bisher nicht allzu viele davon. Da fallen mir meine Fahrten Anfang der 70er Jahre mit meiner Maico ein, mit der ich im Herbst quasi täglich durch das nördliche Ruhrgebiet und das Münsterland gekurvt bin – wunderbare Fahrten waren das, die ich jetzt mit meinen Enfields aber ebenso erlebe….

Weiterlesen Weiterlesen